Erhalten Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit durch abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung (NQ)

Wettbewerbsfähigkeit erhalten heißt Sicherung des Niveaus von “made in Germany“ - Produktqualität, Flexibilität, geringe Fehlerquoten, Termintreue: Diese Ziele sind nur mit qualifiziertem Fachpersonal zu erreichen. Angesichts der demographischen Entwicklung gilt es, alle Potenziale auszuschöpfen!

  • Das Instrument abschlussorientierte modulare Nachqualifizierung bietet neue Anreize und Impulse für Unternehmen in der aktiven Nutzung des eigenen Mitarbeiterpotenzials. Dabei erlaubt der modulare Charakter der NQ eine passgenaue Orientierung am Bedarf des Unternehmens. Gleichzeitig berücksichtigt er die unterschiedlichen Vorerfahrungen, formal und informell erworbene Kompetenzen der Mitarbeiter.
  • Das Auftrennen einzelner Berufsbilder in zertifizierte Module macht es möglich, Schritt für Schritt und flexibel zum Berufsabschluss zu kommen - dort, wo keine Erstausbildung möglich ist.

Gerade für (junge) Erwachsene nach einer Haftzeit ist eine Erstausbildung oft aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr erreichbar: Aber eine Qualifizierung, die in der JVA begonnen wurde, kann eine gute Basis sein, um im Betrieb darauf aufzubauen.

Wir stehen Ihnen beim Einsatz der modularen NQ für ehemalige Inhaftierte mit Rat und Tat zur Seite. Die Mitarbeiter von FREI arbeiten mit den Justizvollzugsanstalten Nürnberg, Bayreuth und Landsberg zusammen.

In vielen anderen der 28 Standorte hat das bfz in Bayern durch die Projekte zur modularen Nachqualifizierung Nordbayern (NANO) sowie PS Südbayern bereits Strukturen erarbeitet, um Nachqualifzierung für Erwachsene als zweite Chance zu eröffnen.